Alles schwarz auf weiß

Gutachten von Vaßen sichern Ihre Investition ab.

 

Ob Erweiterung eines landwirtschaftlichen Betriebes oder Errichtung einer geräuschintensiven Produktionsanlage in der Nähe einer Wohnansiedlung: Bevor der erste Spatenstich erfolgt, müssen Bauherren belegen können, dass die geltenden Sicherheits-, Umwelt- und Immissions-Auflagen zuverlässig erfüllt werden.

 

Oft scheinen diese Auflagen einem schnellem Baufortschritt und optimaler Wirtschaftlichkeit der Investition entgegenzustehen. Im schlimmsten Fall drohen teure Nachbesserungen. Das muss nicht sein – wenn Sie von Anfang an vorausschauend und professionell planen.

 

Das Ingenieurbüro Vaßen besitzt die Qualifikationen und behördlichen Zulassungen, um die erforderlichen Gutachten und Prognosen zu erstellen. Damit Ihre Anlagen richtig ausgelegt, gebaut und betrieben werden können.

 

Vaßen sorgt für Investitionssicherheit. Zum Beispiel

… wenn Sie Ihre Tierhaltungs- oder Biogasanlage erweitern möchten

… wenn Sie ein Wärmenetz planen

… wenn Sie wissen möchten, welche Lärmschutzmaßnahmen Sie für Ihre Holzpellet-Produktion treffen müssen

… wenn Sie nachweisen müssen, ob Ihre Rauchgaswerte einwandfrei sind

… wenn Sie unsicher sind, ob eine Filteranlage zur Emissionsreduktion notwendig ist – oder ob eine Kaminaufstockung genügt

 

Luft

  • Emissionserklärung gem. 11. BImschG
  • Prognosen und Gutachten gem. TA Luft (Geruch, Staub, Stickstoffdeposition)
  • Kaminhöhenberechnungen

 

Lärm

  • Prognosen von Schallimmissionen nach TA Lärm

 

Umwelt

  • Umweltverträglichkeitsprüfungen (allgemein und standortbezogen)
  • Gutachten für Biogasanlagen (Umwallung)
  • Natur- und Gewässerschutz (Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung, Planung Schmutzwasserbehandlung/-beseitigung und Verbleib sauberer Oberflächenwasser)


Sicherheit

  • Ermitteln angemessener Abstände gem. § StörfallVO und §50 BImSchG
  • Störfall-Gutachten (Brand-/Explosionsschutz gem. BetrSichV, Gefahrstoff-Havarien, Blitzschutz-Risikoanalyse gem. DIN EN 62305-2, Feuerwehrpläne)
  • Störfallkonzepte gem. 12 BImSchG
  • Gefährdungsbeurteilungen gem. ArbSchG